14.02.19 – GS – Quali Männer

An unserem letzten Arbeitstag bei der WM durften wir zur RT Quali nach Duved.
Für diese Athleten zu rutschen und die Piste in perfekt Zustand zu halten ist für uns eine Ehre und ein großer Spass.
Den Hang in Duved konnte man in keinster Weise mit jenem in Are vergleichen.
Relativ flach, viele Übergänge und extrem feucht und weich.
Für uns wars verwunderlich das kein Salz eingesetzt wurde.
Die Athleten selbst sagten das sei völlig normal für ein Rennen in der FIS Kathegorie 😉

Bei gefühlten 120km/h Wind wurde das Rennen gestartet.
Bereits nach Startnummer 4 waren tiefe Rillen und Spuren erkennbar, die sich bis Nummer 120 zu Wannen ausfuhren *g*
Man kann vor diesen Athleten nur den Hut ziehen!
Der Libanon musste noch immer in Leihmaterial antreten, da ihre Ski noch irgendwo umherirrten.
Mit der letzten Nummer im ersten Durchgang ging Hubertus von Hohenlohe an den Start und brachte seinen Lauf durch die Wannen recht ordentlich zu Ende.