09.02.19 – DH Herren

Heftiger Schneefall und Nebel im oberen Bereich machten ein frühes Training vom Originalstart
und daher eine „Originalabfahrt“ leider unmöglich.

Auch wir kamen an diesem Tag erstmals an die Grenze der Belastbarkeit.
Windbedingt wurden wir mittels Raupentaxi nach oben gebracht und durften uns im Blindflug zum Super-G Start „durchpflügen“.
15 – 20cm Neuschnee in der Piste muss erstmal rausgerutscht und danach aus den Sturzräumen geschafft werden.
Durch den Wind wurde zb. auf der Damenstrecke eine Mulde bis zu 1m zugeweht!

Nach einigen Verschiebungen der Startzeit wurde das Rennen dann doch 15min vor der Deadline gestartet.
Da an diesem tag unser „Reiseleiter“ Hans Knaus seinen Geburtstag feierte, sangen wir dem Hans ein Ständchen.
Sichtlich überrascht bedankte er sich und „warf“ sich danach aus dem Startgate.

Abends gab´s dann in Bratlandsgarden eine Küchenparty mit „Gerd Vader“ *g* (sorry Gerd)